Dienstag, 11. Dezember 2012

Sumpfzypressen im Oderland



Im hinteren Teil des alten Schlossparks in Gusow steht noch eine Sumpfzypresse Taxodium distichum. Diese Art war früher im sumpfigen Oderland häufig anzutreffen, weil sie sehr gut mit der Feuchtigkeit zurechtkamen. Außerdem ist das Holz sehr wertvoll. Im Tertiär waren sie in Europa heimisch und bilden noch heute einen Großteil der Kohlevorkommen bei uns.


Im Herbst verfärben sich die Blätter und nehmen eine rotbraune Farbe an bevor sie abfallen, wie hier noch gut zu sehen ist.

Viele Grüße
von Eurer Eva

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen