Freitag, 18. Januar 2013

Gartenträume

Ich habe mittlerweile einige Jahre in vielen schönen Gärten gearbeitet und noch immer träume ich von einem großen, eigenen Garten. Ungefähr zwei Jahre lang war ich auch stolze Besitzerin eines kleinen Gartens, der noch nicht meinem Traum entsprach, aber ein Anfang war. Aufgrund eines Ortswechsels war ich gezwungen diesen wieder aufzugeben. Viele weitere Ortswechsel kamen hinzu und auch jetzt ist abzusehen, dass ich Ende nächsten Jahres meine Sachen wieder packen und weiterziehen werde.
Es mangelt mir nicht an Gärten, in denen ich arbeiten kann, aber ein eigener Garten ist doch etwas anderes. Nur Jemand der leidenschaftlich gern gärtnert kann meinen Unmut und manchmal meine tiefe Traurigkeit darüber verstehen. Bis zum eigenen Garten muss der Balkon herhalten, der zum Glück bisher immer mein Begleiter war. Aber wie jeder Balkongärtner weiß, einen Tag Abwesenheit im Hochsommer bei 35°C im Schatten und schon macht alles schlapp.
Nun ja, irgendwann einmal wird es hoffentlich klappen.

Die ersten Pläne für die nächste Balkonsaison sind jedenfalls geschmiedet. Um dem schnellen Austrocknen der oft kleinen Gefäße entgegenzutreten, habe ich mich entschlossen ein paar "Lowbudget-Gefäße" selber zu bauen. Die sind dann maßgeschneidert für eine optimale Platzausnutzung und lassen sich für den nächsten Umzug leicht auseinanderbauen. An anderer Stelle mehr davon.

Viele Grüße von
Eurer Eva

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen