Mittwoch, 15. Mai 2013

Neues von Balkonien


Die Stangenbohnen wachsen, die Petersilie fühlt sich wohl, die Ringelblumen stehen in den Startlöchern, der Mangold zeigt schon eine Menge Grün.



Den Topinambur kann ich jetzt täglich beim Wachsen zusehen.



Viele Grüße
Eure Eva

Kommentare:

  1. Hallo Eva,
    wir haben letzte Woche unsere Stangenbohnen in die Erde gelegt und die ersten Keime kämpfen sich jetzt durch den Boden. Zum ersten Mal versuchen wir uns an Kartoffeln. Ich bin gespannt.
    Ich möchte eine Rose in unseren Garten pflanzen. Sie sollte robust sein und duften. Hast du eine Empfehlung?
    LG. Elly

    AntwortenLöschen
  2. Ich drücke Dir die Daumen für die Kartoffeln. Die sind zum Glück recht anspruchslos, das wird bestimmt ein Erfolg. Es geht nichts über eigene Kartoffeln. Ich habe dieses Jahr nur einen halbschattigen Standort zur Verfügung, da bin ich gespannt, ob das was wird.
    Zu Deiner Rosenfrage: Wirklich robust sind die Kartoffelrosen Rosa rugosa. Sie haben viele Stacheln, aber schöne duftende Blüten, die sich den ganzen Sommer über zeigen. Rosa rugosa "Hansa" ist eine schöne halbgefüllte, rosa-pink blühende Sorte. Oder Rosa rugosa "Roseraie de l'Hay" etwas mehr lilafarben.
    Dann bieten die englischen Rosen ein breites Sortiment, die möchten etwas mehr gehätschelt werden. Ordentlicher Rückschnitt im Frühjahr und Dünger. Ich liebe die Sorte "Abraham Darby". Sie kann als Strauch oder Kletterrose gezogen werden und hat dichtgefüllte, große, schwere Blüten in apricot und einen sensationellen Duft.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Eva,
    vielen Dank für den Tipp. Ich entscheide mich für die Kartoffelrose. Ich habe keinen grünen Daumen. Leider.
    LG Elly

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Elly,
    auch mir gelingt nicht immer Alles. Nicht verzagen!
    LG Eva

    AntwortenLöschen