Donnerstag, 20. Juni 2013

Offene Gärten im Oderbruch

Dieses Jahr habe ich es das erste Mal geschafft die Offenen Gärten im Oderbruch zu besuchen. Sechs an der Zahl habe ich in höchst angenehmer Begleitung gesehen. Die Pfingstrosen und die ersten Rosen sorgten für schöne Dufterlebnisse. Zwei der Gärten folgen in Kurzfassung.

Im Garten von Susanne Hutzler in Görlsdorf begrüßten uns schöne Margerittenwisen, Staudeninseln und Rosen in traumhaft schöner und ruhiger Lage.



Die Hortensiengalerie am Haus


Das denkmalgeschützte Loosegehöft von Irene Fischer in Letschin bezauberte mit seiner Ruhe, dem alten Nebengebäude und seinem Buchsgarten. Außerdem hingen an vielen Stellen kleine Sprüche.





Viele Grüße
Eva

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen