Sonntag, 25. Januar 2015

Das Gewächshaus wächst

Gestern haben wir den Dachstuhl vorbereitet und heute aufgesetzt. Dazu noch die Verstrebungen, damit auch ja alles hält. Fertig ist das Grundgerüst. Jetzt müssen "nur" noch Türen, Fenster, Folie rein und Grasnarbe raus.



Viele Grüße
Eva

P.S. Wie man sieht hat es nicht eine einzige Schneeflocke zu uns geschafft.

Samstag, 17. Januar 2015

Ein Gewächshaus entsteht.

Ein Gewächshaus soll her. Glas, Kunststoff, Folie, das ist die Frage. Glas ist aus Kostengründen und Aufwand (Fundament etc.) ausgeschieden. Doppelsteg-Platten empfinde ich persönlich als extrem hässlich, trotz Isolierwirkung. Da bietet sich nur noch die Folie an. Das Gerüst für Folientunnel ist recht teuer. Außerdem sind die Lüftungsmöglichkeiten nur über zwei Türen möglich.
Also eine Holzkonstruktion bauen und die Folie darüber spannen.

Ursprünglich wollte ich ein Gewächshaus mit den Maßen 3 x 6 Meter. Damit wir unser vorhandenes Baumaterial optimal ausnutzen können, haben wir uns für 4,20 x 5,70 entschieden. Die Seitenwände sind 2,10 m hoch. Das Dach soll eine Höhe von 1 m bekommen.


Hier soll das Gewächshaus entstehen. 
Das Einmessen der Grundform nimmt einige Zeit in Anspruch.





Die Pfosten stehen.



Zum Fotografieren des Tagwerks war es schon zu dunkel. Das Bild folgt morgen.




Viele Grüße
Eva

Die Hecke am Feldrand ist geschnitten

Geschnitten ist die Hecke schon seit zwei Wochen. Doch Arbeitszeiten und lange Dunkelheit machen das Fotografieren schwierig.



Die Rosen lasse ich bis zum Ende des Winters so stehen. Wer weiß, was der Frost dieses Jahr noch so vorhat. Die Hainbuchen sind unregelmäßig geschnitten. Ich möchte keine gerade Linie am Ende des Gartens. Die Unregelmäßigkeit passt viel besser zur sanft geschwungenen Landschaft dahinter. Der Blick aus der ersten Etage ist jetzt wesentlich weiter und damit schöner.

Viele Grüße
Eva

Samstag, 3. Januar 2015

Der Zaun des Gemüsegartens wächst weiter

Ich habe mich jetzt doch entschieden, die weiteren Zaunseiten in Form eines Flechtzauns zu bauen. Für weitere Benjeshecken könnte das Material knapp werden.

Ich glaube ehrlich gesagt, selbst für die Flechtvariante wird es  nicht ausreichen. Ich verwende das Schnittgut bereits mit den meisten Seitentrieben, so dass es besser füllt. Dadurch sieht es nicht so ordentlich aus wie in der Literatur oder bei gekauften Zaunteilen, aber es ist praktisch und mir gefällt's.

Von Weitem unterscheidet es sich optisch kaum von der Benjeshecke. Kein Wunder. Noch ist es das gleiche Material. Mal sehen wie es aussieht, wenn anderes Schnittgut dazu kommt.




Viele Grüße
Eva