Freitag, 23. Oktober 2015

Gartenlust im Herbst

Achim von Achimsgarten kämpft zuweilen mit seiner Gartenlust. 
Ich glaube, das kennt jeder Gärtner. 
Besonders an grauen, verregneten Tagen ist die Lust schwindend gering in den Garten zu gehen. 
Ich glaube das ist ganz normal. 
Die Tage werden kürzer, wir kommen im Dunkeln von der Arbeit oder es ist den ganzen Tag gar nicht richtig hell geworden, der Wind, die kühlen Temperaturen, da ruft einfach das Sofa. Aber es hat doch auch etwas Gutes. Man kann Pläne für das nächste Jahr schmieden. Alles was man nicht schafft, kann man auf das nächste Jahr verlegen. Wichtig ist doch, dass der Garten Freude macht, auch wenn man vielleicht nicht jede einzelne anfallende Arbeit liebt (Rasen mähen z.B.). 
Auszuruhen und fünfe gerade sein lassen, gehört für mich zum Gärtnern dazu.

Ich liebe gerade die Dämmerungszeit am Abend.
Da habe ich richtig Lust etwas im Garten zu tun. Die Luft ist klar, der Wind hat sich gelegt und die Zeit ist absehbar, bis nichts mehr zu sehen ist.
Dabei ist gestern Folgendes entstanden (Die Fotos sind von heute Morgen):




Was das wird, verrate ich später.

Viele Grüße von Eva

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen