Samstag, 18. März 2017

Selber Wurst Machen


Heute waren wir beim Fleischer Wurst machen.
Wir hatten uns ein Bioschwein von einem Hof in der Nähe gekauft und haben es zum Fleischer liefern lassen.
Mein Mann war am Montag bei der Schlachtung dabei - ich konnte leider nicht -
und heute wurde die Wurst gemacht.
Wir waren 7 Personen + Fleischermeister.
Da schafft man so einiges weg.


Bauchspeck und Schinken wurden gepökelt.



Am liebsten Essen wir die Salami bei diesem Fleischer. 
Also haben wir davon jede Menge gemacht.

Das Fleisch wurde in grobe Stücke geschnitten, gewolft,
gewürzt und in die "Stopfmaschine" gefüllt.



Der Rinderdarm wird aufgezogen. Der Darm vom Rind ist besser geeignet, weil er größer ist.



Durch betätigen eines Hebels mit dem Bein wird die Wurst in den Darm gepresst.



Dann wird die Wurst zum Ring geformt...



und verschlossen.



40 Stück sind es geworden!



Die Schüssel mit Leberwurst.



Es hat Spaß gemacht. so dass wir gleich für nächstes Jahr einen neuen Termin gemacht haben.
Von November bis Ende Februar ist der Fleischer bereits ausgebucht.
Im März 2018 wird es dann wieder so weit sein.


Viele Grüße von Eva




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen